• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Heise Online

Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer
  1. Bisher war es sehr schwierig und teuer, das Verbundmaterial zu recyceln, aus dem Rotorblätter für Windkraftanlagen hergestellt werden. Das kann sich nun ändern.
  2. Twitters Schnittstellen zu nutzen, kostet bald 100 US-Dollar im Monat. Es gibt ein Tweet-Limit für kostenlose Konten, Twitter-Blue macht 4000 Zeichen möglich.
  3. Längere Zeit blieb der Status unklar, jetzt haben Greg Kroah-Hartman und Sasha Levin den Kernel 6.1 offiziell als Long-Term-Support-Release ausgezeichnet.
  4. Netflix geht nun erstmals auch in Europa gegen das Account-Sharing vor: Portugal und Spanien sind betroffen. Dort kann man Zusatzkonten für 4 bis 6 Euro buchen.
  5. Eine viel diskutierte Sicherheitslücke, die Einbrechern im System den Passwort-Export erleichterte, hat der Entwickler nun mit einem Update geschlossen.
  6. Bard ist Googles Antwort auf ChatGPT und soll in die Suche ziehen. Nun kommt NORA dazu; No One Right Answer.
  7. Schon am Tag nach den verheerenden Erdbeben in der Türkei und Syrien wurden die ersten Satellitenbilder gemacht. Sie vermitteln einen Eindruck der Zerstörungen.
  8. Die Netzbetreiber setzen laut der Bundesregierung auf frequenzdurchlässige Scheiben und WLAN, um die Zugreisenden ins Gigabit-Zeitalter zu transportieren.​
  9. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bekommt mit Claudia Plattner eine neue Präsidentin. Bis dahin arbeitete sie bei der EZB und der Bahn.
  10. Die Ransomware-Angriffe, vor denen die italienische Cyber-Sicherheitsbehörde am Wochenende warnte, betreffen dem BSI zufolge hunderte Systeme in Deutschland.
  11. Alphabet-CEO Sundar Pichai hat Googles Antwort auf ChatGPT angekündigt. Bard setzt auf dem Chatbot LaMDA auf und soll auch in die Suchmaschine Einzug halten.
  12. Der EU-Plan für eine Beteiligung von Internet-Konzernen an den Netzkosten nimmt Form an. Noch im Februar beabsichtigt die EU-Kommission, Meinungen einzuholen.​
  13. Die italienische Cyber-Sicherheitsbehörde ACN warnt vor einer aktuellen Ransomware-Attacke, die tausende Server weltweit betreffe.
  14. Ein Verband schlägt Alarm wegen des zunehmenden Überbaus von Netzen vor allem in Großstädten durch die Telekom. Erste Politiker fordern ein gesetzliches Verbot.
  15. Beim Leak des für mehrere Krankenkassen zuständigen IT-Dienstleisters Bitmarck kam es zu einem Datenschutzvorfall, von dem auch Versicherte betroffen sind.
  16. Mikrowechselrichter von Deye werden mit unsicherer Firmware ausgeliefert. Helfen kann nur der chinesische Hersteller, doch das Update gibt es nur auf Anfrage.
  17. Im kolumbianischen Cartagena hat sich ein Richter bei der Verfassung eines Urteils von ChatGPT helfen lassen. Er meint, dass andere ihm folgen wollen.
  18. Die russischen Betreiber hätten nach der Explosion der Ostsee-Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 zunächst gar keine Chance gehabt, die Schäden zu untersuchen.
  19. Twitter gibt es künftig nur noch bei Twitter – es sei denn, man zahlt dafür, Tweets automatisiert einzubinden, zu analysieren oder Inhalte auszuspielen.
  20. Big Brother is watching you: Das Deutsche Psychotherapeuten Netzwerk kritisiert einen Vorschlag für eine mögliche Ausweitung der elektronischen Patientenakte.

Wo finden sie uns!

Kontakt

Dorfstrasse 4, CH-5079 Zeihen
+41 79 322 58 23

Office at hp-design.ch
Mo-Fr: 10.00 - 18.00

 

 

Über uns

HP-Kommunikationsdesign wurde im Jahr 2000 von Henk van Reijn in der Schweiz gegründet.
Wir sind eine kleine kreative Firma, spezialisiert auf Kommunikationsdesign.  
 

Administratives

Zahlungsverbindung:
Postfinance:
HomePage Design van Reijn
PC-KT. 40-39941-4
IBAN:
CH35 0900000040039941 4
BIC POFICHBEXXX